Im Vergleich zu anderen Pilzen, besitzt der Eichhase alias Polyporus Umbellatus ein überaus interessantes Erscheinungsbild: Ein Strunk aus dem viele Fruchtkörper wachsen und dabei ein Gewicht von über 20 Kilogramm erreichen kann.

Der Vertreter aus der Gruppe der Porlinge, ist in Nordamerika, Europa und Asien zu finden und bevorzugt kaliumreiche Nährböden sowie alte oder abgestorbene Laubbäume. Der Vitalpilz gilt als Parasit und Saprobiont und kann gelegentlich auch an Nadelbäumen, speziell Fichten angetroffen werden.

In China als Zhu Ling und in Japan als Chorei bekannt, gilt der Eichhase ( lat. Grifola Umbellatus) in Asien schon lange als wertvolles Heilmittel und wurde vor 2000 Jahren aufgrund seiner positiven Wirkung auf die Gesundheit im chinesischen Kompendium „Shen Nong Ben Cao Jin“ (übersetzt „Arzneimittel des frommen Bauern“) aufgenommen.

Polypore Pilze wie der Eichhase, stammen von der Urform der Pilze. Auch die Vitalpilze Reishi, Coriolus und Maitake gehören zu ihrer Gattung. Sie besitzen eine stärkere mikrobielle Wirkung als lamellenartige Pilze, die dafür aber stärker antifugal wirken. In der Evolution gelten lamellentragende Pilze als Abkömmlinge der Polyporen Pilze, welche sich im Laufe der Zeit entwickelt haben.

InhaltsverzeichnisPolyporus Umbellatus4.1

Die Wichtigsten Wirkungsbereiche des Polyporus Umbellatus

Organe Wirkung

Blase

 

  • wirkt harntreibend
  • Blasendysfunktion
  • wirt antibiotisch beim schmerzhaftem urinieren
  • wirkt antitumorell

Haare

 

 

  • Fördert Neuwachstum der Haare
  • Verlängert Wachstumsphase

Immunsystem

 

  • Immunmodulierend
  • Stärkt das Immunsystem

Leber

 

  • Unterstützt Leberfunktion
  • Verhindert Hepatitis

Lymphsystem

 

 

  • Reguliert Lymphfluss
  • Verhindert Wassereinlagerungen und Lymphstau
Nieren

Nieren

 

 

  • Verhindert erhöhte Werte
  • Transportiert Giftstoffe durch Niere aus Körper

 

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Bekannte Wirkeffekte

  • Harntreibende und entwässernde Wirkung
  • Unterstützt bei Harnwegsinfektionend
  • Verhindert Wasseranlagerungen
  • Positive Wirkung bei Haarwachstumsstörungen
  • Verbessert Hautstruktur
  • Unterstützung bei Haarausfall
  • Antioxidative Effekte
  • Leberschutz
  • Antibakterielle Wirkung
  • Immunmodulation
  • Unterstützung der Tumorüberwachung
Alle Produkte im Vergleich Banner1

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Küche und Geschmack

Während der Polyporus Umbellatus in der westlichen Welt noch keinen großen Anklang in der Gatronomie und Küche gefunden hat, so ist er in Asien, wie auch der Auricularia und der Hericium, ein sehr beliebter Speisepilz, der bei Feinschmeckern und vielen Köchen gern gesehen ist. Sein Geruch wird im frühen Wachstum als mehlig beschrieben. Es heißt aber, dass der Eichhase im Alter etwas unangenehmer riecht. Geschmacklich gesehen, ist der Eichhase sehr mild.

 << Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Gesundheit

Bereits seit 2000 Jahren wurde der Polyporus wegen seiner Heilwirkung hoch geschätzt und als ganzheitliche Medizin eingesetzt. Er gehört zu den besterforschten Vitalpilzen. Nahezu alle wirkungsvollen Inhaltsstoffe wurden mittlerweile entschlüsselt. Seine immunmodulierenden Eigenschaften sind eine effektive Unterstützung bei diversen Erkrankungen. Schon nach einer regelmäßigen Einnahme von 3 Monaten, bewies sich der Polyporus und steigerte die Immunaktivität signifikant.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wurde er hauptsächlich dazu verwendet, die Yin-Schwäche zu regulieren. Aber auch in der chinesischen Volksheilkunde würde er zur Unterstützung des Harnflusses gebraucht.

Er besitzt eine antioxidative, antibakterielle und antitumorelle Wirkung. Letzteres verdankt er scheinen speziellen Polysacchariden, die auch leberschützende Eigenschaften aufzeigen und neben chronischer Hepatitis B auch bei anderen Leberleiden unterstützend wirken können.

Zusätzlich hilft der Eichhase bei Erkrankungen der Nieren, der Blase und auch bei Infektionen, wie beispielsweise Clamydien. Selbst bei Malaria kann er von Bedeutung sein, denn er besitzt eine zeigt hemmende Aktivität gegen Plasmodium Falciparum, einer der wichtigsten Erreger von Malaria.

 << Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Gegen welche Beschwerden und Krankheiten hilft der Eichhase?

  • SchwellungenPolyporus Umbellatus8.1
  • Ödemen
  • Gelbsucht
  • Durchfall
  • Blasenkrebs
  • Lungenkrebs
  • Leberkrebs
  • Leukämie
  • Fluor albus (Weißfluss)
  • Bei Blasendysfunktion
  • Bei Nephritis (Nierenentzündung)
  • Malaria
  • Herzsuffizienz

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Was Bewirkt der Eichhase?

  • Regulierung des Lymphflusses
  • Strukturverbesserer der Haut & Muskulatur
  • Entspannt Muskelgewebe
  • Entwässert
  • Öffnet Schweißdrüsenporen
  • Wirkt harntreibend
  • Reguliert Lymphfluss
  • Verhindert Wassereinlagerungen und Lymphstau
  • Reizungen des Harntrakts
  • Oxidative Wirkung im Blutplasma
  • wichtig für Herzmuskel & Nervenfunktion
  • Wirkt auf Milz, Niere, Blase.
  • Löst gestaute Lymphflüssigkeit
  • Senkt Blutdruck
  • Wirkt antibiotisch bei schmerzhaftem Urinieren
  • Hemmt Nebenwirkungen bei Strahlen- und Chemotherapie
  • Antitumorell
  • Antioxidativ
  • Unterstützt Herzfunktion

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Blutkreislauf, Herz & Nieren

Nieren1Der Eichhase hat einen positiven Einfluss auf das Herzkreislaufsystem. Das kann vor allem für Patienten mit Nierenproblemen von Bedeutung sein, denn er senkt den diastolischen Blutdruckwert und verhindert erhöhte Blutwerte, welche auf Dauer Arterien und das Herz in Mitleidenschaft ziehen. Durch seinen Biovitalstoff Ergosterin, eine Vorstufe von Vitamin D, entlastet er bei einer Herzsuffizienz die Herzmuskeln und optimiert die Herzfunktion. Im Zusammenspiel mit Maitake und Reishi, kann der Polyporus sogar für einen Synergieeffekt sorgen, was bedeutet, dass Organismus, Kräfte und Stoffe sich gegenseitig unterstützen und miteinander Arbeiten.

 << Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Lymphsystem

Lymphsystem1Das Lymphsystem spielt eine wichtige Rolle bei der körpereigenen Abwehr gegen Krankheitserreger und Infektionen. Zudem steuert das Lymphgefäßsystem den Wassertransport im Körper. Kommt es zu einer Stauung im Lymphsystem, sorgt dies für eine Überlastung des Körpers durch Stoffwechselabfallprodukte und das Immunsystem wird geschwächt. Polyporus Umbellatus ist bekannt dafür, einen starken und positiven Einfluss auf das lymphatische System zu haben. Dabei sorgt der Polyporus dafür, dass Giftstoffe und Stoffwechselabfälle aus dem Körpergewebe transportiert werden und über die Leber und Nieren ausgeschieden werden.

Gerade bei Krebserkrankungen ist ein reibungsloses Lymphsystem von wichtiger Bedeutung. Mussten bei einem Krebserkrankten schon Lymphknoten entfernt werden, kann es leicht zur Stauung und einer Lymph-Ansammlung kommen. Als Lymphe bezeichnet man die in den Lymphgefäßen vorkommende wässrige hellgelbe Flüssigkeit, die den Teil zwischen Gewebsflüssigkeit und dem Blutplasma bildet. Polyporus kann so eine Lymph-Ansammlung verhindern oder beseitigen und trägt somit einen wichtigen Teil in der Strahlen und Chemotherapie bei. Aber auch vor und nach dieser Krebstherapie ist es sinnvoll das Lymphsystem zu unterstützen. Mit seiner Eigenschaft antioxidativen Wirkung, Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren, ist der Polyporus besonders effektiv bei der Linderung der Nebenwirkungen einer Chemotherapie.

Aber nicht nur bei Krebs, auch bei Gelenkschwellungen und Akne ist die Unterstützung der Lymphe durch Polyporus hilfreich.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Gut für die Blasenfunktion

The Bladder. 3D rendered anatomical illustration.Auch auf die Blase wirkt sich der Eichhase positiv aus. Das belegen jüngere Studien, die eine gute und entwässernde Wirkung beim Polyporus Umbellatus feststellten. Der Polyporus Vitalpilz fördert die Urinproduktion und erhöht im selben Zuge die Wasser, – Natrium- und Chloridausscheidung. Dabei besitzt der Eichhase eine wichtige Besonderheit zu harntreibenden Medikamenten: Er besitzt keine Nebenwirkungen und es kommt zu keiner vermehrten Ausscheidung des Mineralstoffs Kalium, wie in klinischen Tests nachgewiesen wurde. Darüber freuen sich nicht nur die Herzmuskeln sondern auch die Nervenfunktion bleibt stabil.

Kalium ist ein essenzieller Mineralstoff für wichtige Körperfunktionen. Bei einem Mangel an Kalium würde es zu Lähmungserscheinungen an der Muskulatur führen und auch die Herzfunktion wäre dadurch beeinträchtigt. Andere harntreibende Mittel können eine problematische Herzfunktion begünstigen aufgrund dessen, dass bei ihrer Einnahme auch ein großteil an Kalium ausgeschieden wird. Daher ist der Vitalpilz Eichhase die bessere Wahl.

 << Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Haare

Portrait of Beautiful Woman with smooth gloss long hair. High quality image.Die Inhaltsstoffe von Polyporus Umbellatus sind mittlerweile gut untersucht. Dabei wurde herausgefunden dass Der Eichhase das Neuwachstum von Haaren begünstigt und die Wachstumsphase verlängert. Speziell die Inhaltsstoffe Polyporusterone A und B, Acetosyringon sowie 3,4 Dihydroxybenzaldehyd wiesen auf, das sie das Haarwachstum deutlich verbessert und die Dauer des Haarwuchses verlängern. Zudem haben Untersuchungen gezeigt, dass eine Kombination vom Polyporus mit verschiedenen chinesischen Kräutern, zwar dosenabhängig aber positiv zu bewerten ist.

 << Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Krebs

Cancer cellsDer Polyporus Umbellatus zeigt vor allem bei Lungenkarzinom, Leukämie und Leberkrebs eine besonders effektive Wirkung. Auch bei Blasenkrebs stellten neben den genannten Krebsarten Wissenschaftler in einer Studie von 1994 eine effektive antitumorelle Wirkung fest. So verhinderten sie neben dem Tumorwachstum auch ein Wiederauftreten der Tumore. Auch bei dem bösartigen Bindegewebsgeschwulst Sarcoma 180 wirken verschiedenen Polyporus-Extrakte hemmend. Abgesehen von den antitumorellen Eigenschaften, wirken die Polysaccharide vom Polyporus modulierend und stärkend auf das Immunsystem und sorgen so für ein besseres Wohlbefinden während einer Chemo- und Strahlentherapie und der folgenden Erhohlungsphase.

 << Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Anwendungsgebiete

  • Modulation des Immunsystems
  • Ödeme, Entwäserung
  • Förderung des Lymphflusses
  • Verbesserung der Hautstruktur
  • Unterstützend bei Herzinsuffizienz
  • Bluthochdruck
  • Haarausfall, Haarwachstumsstörungen
  • Unterstützend bei Krebs, (leukämie, Lungen, Leber und Blasenkrebs
  • Begleitend bei Strahlen- und Chemotherapie
  • Sarkome
  • Hepatitis B
Alle Produkte im Vergleich Banner1

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Inhaltsstoffe

Der Eichhase bzw. Polyporus Umbellatus, ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Er besitzt wichtige bioaktive Pflanzeninhaltsstoffe, die gut untersucht sind. In den Sklerotien (dichtes Fadengeflecht) des Eichhasen, befinden sich seine Inhaltsstoffe in hoher Konzentration. Seine Polypeptide und Polysaccharide besitzen eine vielfältige Wirkung. Zum Beispiel haben Studien herausgefunden, dass sich seine Inhaltsstoffe Acetosyringon, Polyporusteron B (auch ein sehr guter Radikalfänger) und 3,4-Dihydroxybenzaldehyd positiv auf das Haarwachstum auswirken.

VitaminePolyporus Umbellatus3.1

  • Vitamin B7 Biotin
  • Vitamin B2 (Niacin)
  • Vitamin B9 (Folsäure)
  • Vitamin A (Retinol)

Mineralien

  • Kalzium
  • Kalium
  • Eisen

Spurenelemente

  • Kupfer
  • Mangan
  • Zink

Weitere Inhaltsstoffe

  • Triterpene
  • Ergosterin (Vorstufe Vitamin D)
  • Ergon
  • Polyporusterone
  • Polyporusteron B (sehr guter Radikalfänger)
  • Acetosyringon
  • Polysaccharide
  • 3,4-Dihydroxybenzaldehyd (wirkt sich positiv auf Haarwachstum aus)

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Herkunft

Der Eichhase ist auf der gesamten Nordkugel, in Asien, Europa und Nordamerika verbreitet. Während man den Polyporus in Nordamerika und Asien hauptsächlich in florenreichen Gebieten sowie  in West-/ Ost-Sibirien und Pakistan findet, wird er in Europa überwiegend in östlichen und zentralen Teilen des Kontinents gefunden. Auch in Deutschland ist der Polyporus Vitalpilz zerstreut auffindbar.

Polyporus Umbellatus7.1Der Polyporus wächst in gemäßigten Klimazonen, bevorzugt aber wärmeres Klima und verbreitet sich rasant in florenreichen Gebieten. Anzutreffen ist der Polyporus Umbellatus in Buchen-, Eichen-, sowie Laub- und Mischwäldern. Auch muss ein kalkhaltiger, bzw. kalziumreicher Boden gegeben sein, damit der Eichhase sich gut ausbreiten kann. Dabei kann der Boden aus Muschel-, Malm-, Moränenkalk, Kalksand oder Kalkmergel, basenhaltigem Silikat vorkommen. Basenarme Gebiete aus Sand oder Lehmböden bevorzugt der Pilz weniger.

Seine Fruchtkörper treibt der Polyporus von Juni bis Oktober aus. Dabei treten die Fruchtkörper einzeln oder großzügig mit bis zu sechs Exemplaren auf. Wachsen tut der Eichhase in der Nähe von Baumstümpfen oder Stämmen, bevorzugt am Grund lebender oder toter Laubbäume. Er ist ein Parasit und Saprobiont, welcher auch in der Lage ist, seinen Wirt zu wechseln und zur Fichte überzugehen. Fichten werden in Nordamerika und Europa gelegentlich auch als Substrat angegeben. Selbst wenn ein Baum, der als Wirt dient, abgeholzt wurde, so kann der Eichhase auch 30 Jahre später noch an dem bleibenden Stumpf überleben.

 << Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Aussehen

Polyporus Umbellatus5.1Der Polyporus Umbellatus wird als aufsehenerregender Pilz beschrieben mit einem interessanten Erscheinungsbild. Der Eichhase gilt als kälte- und trockenresisent und kann eine Zeit lang in einem Ruhestand verharren. Erst bei günstigen Bedingungen fängt der Vitalpilz wieder an zu wachsen. Er wächst aus dichtem, knapp unter der Bodenfläche befindlichen, mit einer schwarz-braunen Rinde umgebenen, Sklerotium. Als Sklerotium bezeichnet man eine bei einigen Pilzen auftretende Dauerform, welche gekennzeichnet ist durch eine dichtverflochtene Myzelmasse. Das Sklerotium ist verzweigt, weist unregelmäßige Knolle an uns besteht aus einer runzeligen Oberfläche. Innen ist es zäh und korkig. Meist umwächst das Skerotium dünne noch lebende Baumwurzeln.

Aus dem knapp unter dem Boden enthaltene Myzel entspringen hunderte Pilzhüte, die zusammengefasst in Büscheln, in die Höhe wachsen. Alle Stiele der Fruchtkörper laufen in einem gemeinsamen Strunk zusammen.

Die hunderten Hüte sind fein schuppig, besitzen eine hellgelbe bis graubraune Farbe und sind 1 – 4 cm groß. Die Oberfläche ist faserig und am Rand sind die Hüte wellig verbogen und dünn. An der Unterseite der Hüte befindet sich eine weißliche Porenschicht. Sie kann weit an den Stielen herablaufen. Die Poren sind rundlich geformt und die Röhren 1-2 cm lang. Das Fruchtfleisch vom Polyporus ist faserig, brüchig und weiß.

Der Junge Eichhase besitzt einen angenehm mehligen Geruch, während er im laufe des Alters immer unangenehmer wird.

 << Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Geschichtliches

Polyporus Umbellatus6.1Der Eichhase besitzt in der asiatischen Naturheilkunde eine sehr lange Tradition und ist in dem bereits vor 2000 Jahren geführten Kompendium der Arzneimittel der frommen Bauern aufgelistet. Der Vitalpilz gilt als ältestes Antibiotikum. Schon in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wurde der Eichhase gekocht und sein Sud gegen Infektionen und zu Gesundheitsstärkung verwendet.

Auch bei den Indianern wurde der Polyporus Umbellatus verwendet um Blut zu stillen und Wunden zu desinfizieren. R war bei ihnen hochgeschätzt.

Der Eichhase gilt als ein Abkömmling der Familie der porlingsartigen Pilze, ebenso wie der Birkenporling oder der Maitake, welche bereits vor 5300 Jahren schon von Ötzi verwendet wurden. Bei seinen Reisen trug er die Pilze um sich im Zweifelsfall vor Darmparasiten und bakteriellen Infektionen zu schützen bzw. bei einer Infektion behandeln zu können.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

 

 

Alle Produkte im Vergleich Banner1

 

← Zurück zur Hauptseite – Mykowelt

Bildquellen:

1) http://depositphotos.com/ @CLIPAREA/ @Guzel/ @Andreus/ @Inokos/ @pixologic/ @ dml5050/ @maya2008/ @ pixologic/ @ Spectral/ @ puhhha/ @lightsource

2) http://wikipedia.com/ Bild 1, 2, 9, 15, 16, 17, 18

http://amazon.de